Jun.-Prof. Dr. Frank Rosenkranz
Juniorprofessur Für Bürgerliches Recht Im Digitalen Zeitalter

Aktuelles

Aktuelle Informationen über Veranstaltungen, Klausuren oder sonstige Ereignisse rund um den Lehrstuhl.

Legistinnen und Legisten – das sind die Autorinnen und Autoren von Regelungstexten – stehen tagtäglich vor der Aufgabe, unter hohem Zeitdruck mit begrenzten Ressourcen handwerklich gute Vorschläge zu entwerfen. Unklare politische Vorgaben, eine Vielzahl von Akteuren und die Informationsflut (der Fluch der E-Mail!) kommen hinzu, auch kulturelle Differenzen bei der europäischen oder internationalen Rechtssetzung. Verlangt ist also die kreative Bewältigung von Komplexität. Welcher Qualifikationen bedarf es hierfür, und welche praxistauglichen Denkwerkzeuge sind geeignet? Wo machen IT-gestützte Systeme Sinn – und wo nicht? Was gibt es schon, und was wäre wünschenswert: Insbesondere für die Frühphase der Normentwicklung, in der Strukturentscheidungen fallen, die im späteren Verfahren meist nicht mehr korrigiert werden können …

Diesen Fragen wird sich am 5. Juni 2019 um 11.00 Uhr Herr Ministerialrat Matthias Schmid (Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz) in einem Vortrag über „Denkwerkzeuge für die Legistik – Legal Tech für den Gesetzgeber?“ widmen. Alle Interessenten sind herzlich in Raum GD E1.107 eingeladen; die Teilnahme ist kostenlos; um Anmeldung wird gebeten.

Am  6. Juni 2019 findet der Zweite Bochumer Informationsrechts- und Informationssicherheitstag statt. Thema des diesjährigen Vortragsveranstaltung ist die Notwendigkeit und Ausformung einer EU-ePrivacy-Verordnung im Gesamtzusammenhang des Datenschutzrechts.

Ziel der Veranstaltung ist es, den datenschutzrechtlichen Status quo hinsichtlich der Verarbeitung elektronischer Kommunikations- und Trackingdaten unter der DS-GVO im Zusammenspiel mit den nationalen Gesetzen, insbesondere UWG und TMG, zu analysieren und einen Ausblick auf die jedenfalls möglichen künftigen Änderungen durch eine EU-ePrivacy-Verordnung oder einen etwaigen Regelungsbedarf zu geben.

Gastgeber der Veranstaltung sind das Institut für Geistiges Eigentum, Datenschutz und Informationstechnologie der Ruhr-Universität Bochum (IGEDI) sowie der Bochumer Kreis Gewerblicher Rechtschutz e.V. unterstützt durch die WTS Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Am 25. April 2019 um 16 Uhr s.t. im Dekanatssitzungszimmer (GD E2.338) spricht Prof. Dr. Herbert Zech von der Universität Basel über „Besitz an Daten?“.

Der Vortrag greift die aktuelle Diskussion über passende rechtliche Regelungen für Daten auf. Daten bilden eine neuartige Kategorie von Wirtschaftsgütern neben Sachen und Immaterialgütern. Bei einem Vergleich mit Sachen stellt sich die Frage, ob Besitzregelungen auch auf Daten angewandt werden können oder zumindest entsprechende Regelungen geschaffen werden sollten. Der Vortrag plädiert dagegen für eigene Zugangsregelungen.

Prof. Zech ist Jurist und Biologe und derzeit an der Universität Basel als Professor für Life Sciences-Recht und Immaterialgüterrecht tätig. Seine Habilitationsschrift über „Information als Schutzgegenstand“ wird vielfach als wegweisend für die gegenwärtigen Diskussionen angesehen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Um eine Anmeldung an Frank.Rosenkranz@rub.de wird gebeten.

 

Am 19. Februar 2019 unterstützte Frank Rosenkranz die Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen bei ihrem 2. Datenschutztag mit einem Vortrag zur aktuellen Rechtsprechung zum Beschäftigtendatenschutz. Die vorgestellten Gerichtsentscheidungen befassten sich u.a. mit Videoüberwachung und -speicherung, Entfernung einer Abmahnung aus der Personalakte, Auskunftspflichten gegenüber den staatlichen Behörden sowie Werbung und Vertrieb im Internet. Engagiert diskutierten Teilnehmer und Referenten zudem über die Folgerungen, die aus der Facebook-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zu ziehen sind.

 

 

Mit einem gelungenden Empfang auf dem GDATA Campus wurde die 19. Herbstakademie der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) eröffnet. Das IGEDI ist sehr froh, bei dieser renommierten Veranstaltung als Gastgeber zu fungieren. Wir begrüßen alle Gäste herzlich in Bochum!

Für die diesjährige Jahrestagung der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler e.V. nächste Woche (5.-8. September 2018) in Bochum laufen die letzten Vorbereitungen. Aktuelle Informationen und Möglichkeiten zur last-minute-Anmeldung finden sich auf www.gjz-bochum.de. Das Organisationsteam hat ein interessantes und abwechslungsreiches Tagungsprogramm auf die Beine gestellt. Wir freuen uns auf jeden Teilnehmer.

Die Deutsche Stiftung für Recht und Informatik e.V. richtet zusammen mit IGEDI die diesjährige Herbstakademie an der Ruhr-Universität Bochum aus. Die 19. Jahrestagung findet unter dem Titel Rechtsfragen digitaler Transformationen – Gestaltung digitaler Veränderungsprozesse durch Recht vom 12. bis zum 15. September 2018 statt. Die Anmeldung ist ab jetzt auf der Seite der Herbstakademie unter https://www.dsri.de/herbstakademie/herbstakademie.html möglich. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.