Prof. Dr. Renate Schaub, LL.M. (Univ. Bristol)
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Handels- und Wirtschaftsrecht

Aktuelles

Der soeben erschienene Sammelband zur RAILS-Konferenz 2021 „Künstliche Intelligenz und smarte Robotik im IT-Sicherheitsrecht“ (Hrsg.: Martin Ebers und Björn Steinrötter) enthält auch einen Beitrag von Frau Prof. Dr. Schaub zum Thema „Außervertragliche Haftung bei Verletzung von IT-Sicherheitsstandards“ (S. 339 – 360).

Kürzlich ist die 16. Auflage des BGB-Kommentars von Prütting/Wegen/Weinreich erschienen. Sie enthält u.a. die aktualisierten Kommentierungen von Frau Prof. Dr. Schaub zu §§ 823 ff. BGB, zum Produkthaftungsgesetz, zu Art. 40 – 42 EGBGB und zu großen Teilen der Rom II-Verordnung.

 

Am 17. Juni 2021 hat das Institut für Geistiges Eigentum, Datenschutz und Informationstechnologie (IGEDI) den 3. Bochumer Informationsrechts- und Informationssicherheitstag zum Thema „Rechtsfragen des Einsatzes Künstlicher Intelligenz“ veranstaltet. Aufgrund ihrer inter- und intradisziplinären Ausrichtung war die Tagung auch über die Rechtswissenschaft hinaus von Interesse. Alle Referentinnen und Referenten zeigten sich gespannt auf die weitere technische und rechtliche Entwicklung im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz und lieferten den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern interessante Forschungs- und Praxisberichte aus ihren Bereichen.

Die Tagung fand in digitaler Form statt. Durch die vielen eingeschalteten Kameras der Teilnehmerinnen und Teilnehmern war es den Referentinnen und Referenten möglich, auch ein visuelles Feedback zu bekommen. Gedankt sei den Referentinnen und Referenten sowie auch den zahlreichen Diskussionsteilnehmerinnen und Diskussionsteilnehmern aus dem Publikum für die sehr interessanten Vorträge und spannenden Diskussionen.

Mehr über das Institut für Geistiges Eigentum, Datenschutz und Informationstechnologie (IGEDI) finden Sie hier.

In der ZUM 2021 ist ein Beitrag von Frau Prof. Dr. Schaub mit dem Titel „Die „unberechtigte Abmahnung“ im Urheberrecht – Standort und Perspektiven – Anmerkung zu BGH, Urteil vom 17.12.2020 – I ZR 228/19 – Saints Row“ erschienen (ZUM 2021, 356 – 359). Dort befasst sie sich mit aktuellen Entwicklungen der Rechtsprechung zu Urheberrechtsverletzungen im Internet.

Das Institut für Geistiges Eigentum, Datenschutz und Informationstechnologie (IGEDI) veranstaltet am 17. Juni 2021 den 3. Bochumer Informationsrechts- und Informationssicherheitstag zum Thema „Rechtsfragen des Einsatzes Künstlicher Intelligenz“. Frau Prof. Schaub wird dort zur außervertraglichen Haftung beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz referieren.

Die Tagung findet in digitaler Form statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter igedi@rub.de ist erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Am 11. März 2021 hat das Institut für Geistiges Eigentum, Datenschutz und Informationstechnologie (IGEDI) die 3. RAILS-Tagung mit ausgerichtet, die sich mit dem Thema „IT-Sicherheit: Künstliche Intelligenz und smarte Robotik“ befasst. Frau Prof. Schaub hat dort zur außervertraglichen Haftung bei der Verletzung von IT-Sicherheitsstandards referiert. Das Tagungsprogramm ist hier abrufbar.

Derzeit arbeiten wir überwiegend im Homeoffice. Sie erreichen uns daher am besten per E-Mail. Bei der Zustellung von Briefpost kann es zu Verzögerungen kommen.

Nachdem am 31.12.2020 mit Art. 240 § 7 EGBGB eine neue Regelung zur Anwendbarkeit der Vorschriften über die Störung der Geschäftsgrundlage in Kraft getreten ist, wurde die Aktualisierung der Kommentierung zum Pachtrecht im „Staudinger“, in der sich Frau Prof. Schaub schon zuvor für eine Anwendbarkeit des § 313 BGB ausgesprochen hatte, um Ausführungen zu dieser neuen Vorschrift ergänzt.