Dr. Arnd Becker
Rechtsanwalt, Notar

Dr. Arnd Becker studierte Rechtswissenschaften in Freiburg i. Br. und in Genf und absolvierte das Referendariat in Baden-Württemberg. Seit 2001 ist er  bei Luther bzw. den Vorgesellschaften als Rechtsanwalt tätig, seit 2015 auch als Notar. Dr. Arnd Becker berät als Rechtsanwalt und betreut als Notar insbesondere Familienunternehmen in allen Fragen des Gesellschaftsrechts. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Transaktionsberatung und bei der Beratung und Betreuung nationaler und internationaler Umstrukturierungen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Vertretung in Konfliktfällen, insbesondere in gerichtlichen und außergerichtlichen Gesellschafter- und Organhaftungsstreitigkeiten. Als Notar betreut Dr. Arnd Becker außerdem Unternehmer und Unternehmen, aber auch Privatleute, im Immobilien-, Erb- und Familienrecht, insbesondere im Rahmen der Unternehmens- und Vermögensnachfolge.

 

 

Dr. Maximilian Dorndorf
Rechtsanwalt

Dr. Maximilian Dorndorf war zunächst von 2001 bis 2005 für die internationale Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer in Köln tätig. Von 2005 bis 2009 führte er eine spezialisierte Einzelkanzlei in Münster und war zudem als Syndikus sowie Head of Legal Department für die internationale Logistik-Gruppe Fiege beschäftigt. Er ist seit 2009 Partner bei Luther. Der Beratungsschwerpunkt liegt im Bereich IT und Technologie sowie des Gewerblichen Rechtsschutzes und Vertriebsrechts. Besondere Erfahrung besteht bei komplexen (Logistik- / IT-) Outsourcing- und Innovationsprojekten. Dr. Maximilian Dorndorf begleitet Mandanten mit dieser Expertise umfassend in den Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Digitalisierung und Industrie 4.0.

 

 

 

Prof. Dr. Frieser
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht

Geboren 1957 in Teublitz/​Oberpfalz. Studium der Rechtswissenschaften in Regensburg. 1981 erstes, 1984 zweites juristisches Staatsexamen. 1981 bis 1984 Assistent am Lehrstuhl für Zivilrecht und Römisches Recht an der Universität Regensburg. 1986 Promotion bei Prof. Dr. Picker, Regensburg.
Herr Prof. Frieser ist zugleich auch Honorarprofessor an der Fakultät,
zur Vita

 

 

Dr. Stefan Galla
Rechtsanwalt, Notar
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Dr. Stefan Galla studierte Rechtswissenschaften in Bonn. Während seines Referendariats leistete er seine Wahlstation bei einer Londoner Wirtschaftskanzlei ab. Nach dem 2. Staatsexamen promovierte er am Zentrum für Europäisches Wirtschaftsrecht der Universität Bonn. Seit 2004 ist er als Rechtsanwalt bei Luther, seit 2010 auch als Notar tätig. Dr. Stefan Galla berät als Rechtsanwalt und betreut als Notar mittelständische Unternehmen, große Konzerne und Finanzinvestoren in allen gesellschaftsrechtlichen Fragen. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen bei der Beratung nationaler und internationaler Restrukturierungen einschließlich der dazugehörigen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen sowie bei der Beratung von Unternehmenskäufen und internationalen Joint-Ventures.

 

 

 

Dr. Philipp Honisch
Rechtsanwalt, Notar

Dr. Philipp Honisch absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten in Münster und Rom. Die Universität Münster verlieh ihm 2011 den Doktortitel. 2021 wurde er zum Notar bestellt. Vor seinem Wechsel zu Luther war Philipp Honisch mit den Schwerpunkten Insolvenzrecht und Restrukturierungsberatung für die internationale Wirtschaftskanzlei White & Case tätig.

Dr. Philipp Honisch begleitet deutsche und internationale Unternehmen und Unternehmer durch alle Phasen der Geschäftsentwicklung: Bei der Gründung, der Umstrukturierung, bei Erwerb und Verkauf von Beteiligungen, im Rahmen von Joint Ventures sowie bei der Bewältigung wirtschaftlicher Krisensituationen. Mandanten schätzen ihn dabei als unternehmerisch agierenden „Lotsen“, der sie sprichwörtlich auf Kurs hält. Sie profitieren von seiner Expertise aus der langjährigen Zusammenarbeit mit ausgezeichneten Wirtschaftsanwälten, Insolvenzverwaltern und Notaren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei sogenannten Distressed-Verfahren. Hier profitieren seine Mandanten vor allem von seiner Erfahrung mit der Insolvenzverwaltung. Ebenso berät er bei der Sanierung von Unternehmen, deren Begleitung in die Insolvenz und bei der Verteidigung gegen Haftungsansprüche von Insolvenzverwaltern. Philipp Honisch ist Mitglied des Luther Italian Desk und berät mit dieser Expertengruppe italienische Mandanten bei Investments in Deutschland. Zudem fungiert er kanzleiweit als Ansprechpartner für Compliance-Fragen zum Transparenzregister. Als Lehrbeauftragter der Universität Duisburg-Essen vermittelt er Studierenden der Wirtschaftswissenschaften die rechtlichen Rahmenbedingungen der Unternehmensgründung und -entwicklung.

 

Dr. Maresa Hormes
Rechtsanwältin

Dr. Maresa Hormes studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Università degli Studi Roma Tre. 2006 erfolgte ihre Promotion zur Dr. jur. in Münster. Nach dem Referendariat in Baden-Württemberg mit einer Ausbildungsstation in Rom wurde Frau Dr. Hormes 2008 als Rechtsanwältin zugelassen. Sie ist seit 2009 bei Luther anwaltlich tätig. Frau Dr. Hormes befasst sich mit den Themen Vertragsgestaltung und -durchführung, insbesondere von Kauf-, Werklieferungs- und Werkverträgen sowie Logistikverträgen.

 

 

 

Stefan Jokel
Rechtsanwalt

Stefan Jokel studierte Rechtswissenschaften in Potsdam. Nach dem 1. Staatsexamen war er in der Verwaltung des Deutschen Bundestages tätig. Die Referendarzeit absolvierte er unter anderem im Berliner und Frankfurter Büro von Luther. Nach dem Referendariat war er für eine renommierte deutsche Großkanzlei in Frankfurt am Main tätig. Seit 2016 ist Stefan Jokel als Rechtsanwalt bei Luther beschäftigt. Stefan Jokel berät schwerpunktmäßig Kreditnehmer, Kreditgeber sowie Private Equity Fonds in allen Fragen des Bank- und Finanzrechts. Dies beinhaltet die Unterstützung bei der Strukturierung, Verhandlung und Dokumentation von Konsortialdarlehen, Akquisitions-, Projekt- und Immobilienfinanzierungen sowie Factoring- und Verbriefungstransaktionen. Daneben berät er bei notleidenden Krediten und bei Restrukturierungen.

 

 

Conrad Knöchel
Rechtsanwalt

Conrad Waleczek studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit Auslandsaufenthalt in San Francisco. Studienbegleitend absolvierte er die Fachspezifische Fremdsprachenausbildung in englischer Sprache. Das Referendariat absolvierte er von 2016 bis 2018 im Bezirk des OLG Hamm, u. a. mit Stationen bei Rechtsanwaltskanzleien in Düsseldorf und Sydney, jeweils im Fachbereich Corporate. Er wurde Anfang 2019 als Rechtsanwalt zugelassen und arbeitete zunächst in einer internationalen Rechtsanwaltskanzlei im Bereich Corporate Litigation. Seit Oktober 2019 ist er für Luther in Essen als Rechtsanwalt im Bereich Corporate/M&A tätig. Conrad Waleczek berät als Rechtsanwalt schwerpunktmäßig Unternehmen in allen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen des Gesellschaftsrechts, insbesondere im Zusammenhang mit Gesellschafterstreitigkeiten. Darüber hinaus betreut er Mandanten in allen laufenden handels- und vertragsrechtlichen Angelegenheiten und unterstützt die bei Luther tätigen Notare bei ihren notariellen Aufgaben.

 

Dr. Alexander Kredig
Rechtsanwalt und Steuerberater

Alexander Kredig hat in der Zeit von 2004 bis 2009 an der Universität Bayreuth Rechtswissenschaften studiert. Nach dem ersten Staatsexamen war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth beschäftigt. Im Jahr 2012 hat er dort seine Promotion zum Dr. jur. zu einem steuerrechtlichen Thema abgeschlossen. Sein Referendariat hat Alexander Kredig zwischen 2012 und 2014 in Darmstadt und Frankfurt absolviert. Nach dem zweiten Staatsexamen war er von 2014 bis 2016 als Rechtsanwalt bei HengelerMueller in Frankfurt beschäftigt. Seit 2016 ist er Partner der Sozietät Kredig. Seit dem Jahr 2017 ist Alexander Kredig außerdem als Steuerberater bestellt. Alexander Kredig ist weiterhin Lehrbeauftragter an der Universität Bayreuth und publiziert regelmäßig zu steuerrechtlichen Themen.

 

 

Alexander Masson
Rechtsanwalt

Nach seinem Abitur, inklusive einjährigem High School-Aufenthalt in den USA, studierte Alexander Masson von 2010 bis 2013 an der Universität Mannheim den Bachelorstudiengang Unternehmensjurist und im Anschluss daran bis 2016 Rechtswissenschaften. Das Referendariat absolvierte Alexander Masson von 2016 bis 2018 im Bezirk des OLG Hamm, u. a. mit Stationen bei einer internationalen Rechtsanwaltskanzlei in Düsseldorf und bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft in Essen. Seit 2019 ist er für Luther in Essen als Rechtsanwalt im Bereich Corporate/M&A tätig. Alexander Masson berät als Rechtsanwalt schwerpunktmäßig Unternehmen in allen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen des Gesellschaftsrechts, insbesondere im Zusammenhang mit M&A Transaktionen und Umstrukturierungen im nationalen und internationalen Kontext. Darüber hinaus betreut er Mandanten in allen laufenden handels- und vertragsrechtlichen Angelegenheiten und unterstützt die bei Luther tätigen Notare bei ihren notariellen Aufgaben.

 

Dr. Cédric Müller
Rechtsanwalt, Notar

Dr. Cédric Müller studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit Auslandsaufenthalten in Sydney und Washington D.C. Nach Promotion über ein aktienrechtliches Thema und im Anschluss an das Referendariat mit Stationen u.a. bei der BaFin in Frankfurt a.M., erwarb er einen LL.M.-Titel an der University of the West of England in Bristol. Dr. Cédric Müller wurde 2011 als Rechtsanwalt zugelassen und arbeitete zunächst für die internationale Sozietät Hogan Lovells International LLP in Düsseldorf im Bereich Corporate/M&A. Seit 2013 ist er als Rechtsanwalt bei Luther in Essen tätig, seit 2017 ist er auch Notar. Er betreut als Notar und berät als Rechtsanwalt nationale und internationale Konzerne, Finanzinvestoren und mittelständische Unternehmen in allen gesellschaftsrechtlichen Fragen sowie bei der Beratung von Unternehmenskäufen und internationalen Joint Ventures. .

 

 

Dr. Cornel Potthast, LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht

Studium der Rechtswissenschaften in Köln. Promotion zu einem gesellschaftsrechtlichen Thema. Referendariat in Aachen, Köln, Solingen, New York und Wellington. 2015 Eintritt in die Kanzlei Redeker Sellner Dahs, Bonn. 2017 Abschluss des Masterstudiengangs „Unternehmensnachfolge, Erbrecht & Vermögen“ in Münster. Seit 2018 Fachanwalt für Erbrecht. Tätigkeitsschwerpunkte: Erbrecht, Betreuung und Vorsorge, Gesellschaftsrecht, Prozessführung. Veröffentlichungen insbesondere zum Erbrecht.

 

Klaus Thönißen, LL.M. (San Francisco)
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Bereits während des Studiums in Bonn begeisterte sich Klaus Thönißen für das Arbeitsrecht. Deshalb legte er den universitären Teil des ersten Staatsexamens im Schwerpunktbereich Arbeit & Soziale Sicherung (u. a. bei Prof. Dr. Gregor Thüsing) ab. Zudem arbeitete er ab dem 6. Semester kontinuierlich – insgesamt über einen Zeitraum von etwa 5 Jahren – für einen Fachanwalt für Arbeitsrecht. Nach dem ersten Staatsexamen absolvierte Klaus Thönißen das Referendariat in Düsseldorf und San Francisco. In der sogenannten Anwaltsstation war Herr Thönißen in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in der Praxisgruppe Arbeitsrecht tätig. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen nahm er an einem Masterstudiengang an der University of San Francisco teil und erwarb den Titel Master of Laws (LL.M.).

Herr Thönißen berät insbesondere im Zusammenhang mit Restrukturierungen von Unternehmen oder Unternehmensgruppen sowie bei Betriebsübergängen. Dabei gehört neben der Beratung des Mandanten auch die intensive Begleitung von Verhandlungen über einen Interessenausgleich und Sozialplan mit den entsprechenden Arbeitnehmervertretungen zu seinem Aufgabengebiet. Zu seinen Mandanten zählen insbesondere Familienunternehmen.

Nicht zuletzt wegen einer einjährigen Interims-Tätigkeit als Legal Counsel bei der Ottobock SE & Co. KGaA hat er beste Kenntnisse von Unternehmensabläufen und bietet daher eine umfassende, strategische Beratung an. Darüber hinaus ist Klaus Thönißen Lehrbeauftragter an der Ruhr Universität Bochum für Individualarbeitsrecht.

 

Reinhard Willemsen
Rechtsanwalt

Nach Studium und Referendariat in Köln begann Reinhard Willemsen seine berufliche Karriere bei Price Waterhouse in der Prüfungsabteilung. 1998 wechselte er zur Vorgängergesellschaft der heutigen Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, wo er im Bereich des Sanierungs- und Insolvenzrechts tätig ist; er leitet dieses Beratungsfeld seit 2004. Neben dem Sanierungs- und Insolvenzrecht beschäftigt sich Reinhard Willemsen mit dem Handels- und Vertriebsrecht; dort u.a. mit der Implementierung von Vertriebsstrukturen, der Verhandlung von Liefer- und Vertriebsverträgen sowie der gerichtlichen und außergerichtlichen Streitbeilegung, wobei insbesondere Gewährleistungs- und Haftungsfragen einen Schwerpunkt bilden.